Teilen Sie dieses Projekt

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest

Partnerschaft zwischen Ambulante Krankenpflege Tutzing und Gemeinde Bernried ermöglicht neue Betreute Wohnanlage

Wie bei der Mitgliederversammlung bekannt gegeben wurde plant die Ambulante Krankenpflege Tutzing gemeinsam mit der Gemeinde Bernried auf deren Gebiet eine neue betreute Wohnanlage. Sie soll auf einem 3500 Quadratmeter großen Grundstück an der Straße „Am Grundweiher“ errichtet werden, dem so genannten Postgarten. Die Gemeinde Bernried will nicht nur das Grundstück beisteuern, sondern sich auch finanziell an dem neuen Projekt beteiligen, wie Bernrieds Bürgermeister Josef Steigenberger den knapp 100 anwesenden Mitgliedern erklärte.

Das Bernrieder Vorhaben wird das erste Projekt der neuen „Stiftung Theresia Petsch“ sein. In sie hat die Ambulante Krankenpflege Tutzing einen Großteil des ihm vermachten Vermögens, der vor etwa zwei Jahren verstorbenen Theresia Petsch, eingebracht.

Das soll nicht das einzige Projekt dieser Art sein. Auch in Tutzing will die Ambulante Krankenpflege eine weitere betreute Wohnanlage bauen. Geschäftsführer Armin Heil sieht dafür erheblichen Bedarf. Jeden Tag werde er von Menschen angesprochen, die ins Betreute Wohnen wollen, sagte er in der Versammlung. Dies soll mittel- bis langfristig angegangen werden. Bis jetzt sei in Tutzing noch kein geeignetes Grundstück gefunden worden, was an den hohen Immobilienpreisen liege. Den Interessenten möchte man erschwinglichen Wohnraum anbieten, sagt Stiftungsrat Dr. Thomas von Mitschke-Collande.

Neuigkeiten zum Projekt

Spatenstich

Projekt der „Stiftung Theresia Petsch“ hat begonnen!

Auf dem Areal neben dem ehemaligen Generali-Gelände und heutigen Präventionszentrum der Klinik Höhenried, dekoriert ein Schaufelbagger das bereits vorbereitete Baufeld. Holzpflöcke, die die Hausecken der späteren Gebäude markieren, sind teils schon eingeschlagen. Betrachter brauchen aber etwas Fantasie um den Komplex zu erkennen.

Die Architekten Höss, Amberg und Partner haben auf dem zentral gelegenen Gelände im Bereich des Bernrieder Parks ein L-Förmiges Gebäude geplant. Fleißige „Bauhelfer“ Sr. Ruth Schönenberger OSB, Armin Heil, Rainer Wiesmeier, Thomas Jakob, Marlene Greinwald, Peter Brummer, Josef Steigenberger, Thomas v. Mitschke-Collande und Robert Fäustel konnten am Freitag, den 13.03.2020 beim symbolischen Spatenstich für das „Theresia Petsch Haus“ schon etwas Erde bewegen.

Der Gebäudekomplex auf dem 3600 Quadratmeter großen Gelände am Grundweiher in Bernried, mit einer Tagespflege für 18 Gäste, einem Seniorentreff und 24 Wohnungen für ältere Menschen soll im Dezember 2021 errichtet sein.

Startfreigabe für das Betreute Wohnen und die Tagespflege Bernried

Am 12. Dezember 2019 konnte der Start für das Betreute Wohnen und die Tagespflege Bernried am Grundweiher besiegelt werden.

Der 1.Vorsitzender Peter Brummer sowie Mitglieder der Vorstandschaft der Ambulanten Krankenpflege Tutzing e. V. als auch Stiftungsvorstand Armin Heil und Stiftungsratsvorsitzender Dr. Thomas v. Mitschke-Collande konnten den Generalunternehmervertrag mit der Firma HBW (Höfler & Wohlrab Bau GmbH), vertreten durch Geschäftsführer Herr Christian Wohlrab, abschließen.

Spatenstich ist für März 2020 geplant, die Fertigstellung für Ende November 2021. 
Wir freuen uns in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bernried dieses Projekt zu realisieren.

Ihr Kontakt zu uns

Wir freuen uns über Ihr Anliegen! Gerne können Sie sich telefonisch, oder per E-Mail bei uns melden!

E-Mail kontakt@stiftung-theresia-petsch.de
Telefon 08158-9978449
Fax 08158-9059193